Aktuelles

Holzpferdturnier 2019

Im "Schwarzwälder Boten" erschien am 19.03.2019 folgender Bericht über unsere Voltis und unser Holzpferdturnier 2019:

 

"Seit der RVFV Zollhaus die angestammte Anlage verlassen musste, da diese vom Eigentümer an einen Privatmann veräußert wurde, war man über sechs Jahre auf der Suche nach einer neuen Bleibe, und musste diese im Laufe der Zeit auch einige Male wechseln.

VS-Zollhaus/Bad Dürrheim (rom). Seit über einem Jahr ist man nun auf dem Strohmeierhof bei Bad Dürrheim, und die Voltigierer halten ähnlich dem gallischen Dorf in Asterix und Obelix den Verein am Leben. Nach dem Weggang aus dem Zollhaus versuchte man auf diversen Reitanlagen heimisch zu werden. Allerdings war man auf jeder Anlage immer nur "Einsteller", sodass man immer darauf angewiesen war, Trainingszeiten für die Voltigierer zu bekommen, was an einer üppigen Belegung durch Schulbetrieb und Privateinsteller auf einer Reitanlage oft schwierig zu regeln ist.

Seit über einem Jahr ist man nun auf dem Strohmeierhof in der Nähe von Bad Dürrheim. Man ist heimisch geworden, die Pferde sind top versorgt, und auch die drei Gruppen zu insgesamt 27 Voltigierern von der Jugend bis zu den Erwachsenen fühlen sich hier willkommen und unterstützt. Fünf Trainerinnen zwei, eigene Voltigierpferde sowie ein Leihpferd für die Nachwuchsgruppe sorgen hier für einen geregelten Sportbetrieb.

Auch auf Turnieren und Voltigiertagen war man fleißig unterwegs. Und dass sie im Training einiges lernen, bewies der Sieg in der Kür beim Voltigiertag in Sondelfingen im vergangenen Jahr.

Neben den Nachwüchslern gibt es noch zwei Turniergruppen. Der Unterschied von Voltigiertagen zu Turnieren ist, dass auf Turnieren alles nur im Galopp ausgetragen wird. Dementsprechend groß ist der Leistungssprung zu Voltigierturnieren. Dennoch wagte die A-Gruppe des Vereins diesen Schritt, und konnte sich mit ihren ersten Ergebnissen durchaus sehen lassen.

Die M-Gruppe (mittelschwere Klasse) ist schon seit einigen Jahren aktiv im Turniersport unterwegs. In dieser Klasse hat man eine große Konkurrenz, dennoch gelang es auf allen Turnieren, gute Wertnoten zu erhalten und sich stetig zu steigern.

Motiviert für anstehende Aufgaben gingen die Voltis in die Winterpause mit dem Ziel, ganz konkret an ihren Schwächen für die anstehende Saison zu arbeiten, und dies war nun am Sonntag unter anderem mit dem Holzpferdeturnier in der Villinger Hoptbühlhalle der Fall. Es war schon das vierte dieser Art, bewertet wurden die Prüfungen von einer Jury. "Gerade im Frühjahr ist dies eine gute Übung, um sich auf die Pferdesaison vorzubereiten", so der Vorsitzende Thomas Stölben. "Auch können vor allem die Nachwuchs-Voltigierer hier schon einmal etwas Turnierluft schnuppern." Und dass das Turnier sehr gut angenommen wurde, spiegelte sich in über 200 Nennungen von 14 Vereinen wieder. Von Konstanz, Freiburg, dem Elztal bis zum Hochrhein an der Schweizer Grenze waren Starter in der Hoptbühlhalle. Dabei überzeugten die Voltis vom RVFV Zollhaus mit ihren guten Ergebnissen."

Die Ergebnisse des Vereins beim diesjährigen Holzpferdturner:

 Einzel-Einsteigern:

1. Ronja Schatz (6,7)
2. Janice Rapp (6,1)
3. Jana Eichenmüller (5,79)
4. Anneleen Götz (5,75)

Einzel Fortgeschrittene:

1. Katy Weißer (6,2)
2. Filiz Karaoclan (6,0)

 

Doppel Einsteiger

1. Romy Wilde und Marie Hirt (7,1)
2. Lea Wilde und Ronja Schatz (6,7)
8. Janice Rapp und Jana Eichenmüller (5,6)
9. Anneleen Götz und Kira Sengele (5,5)
9. Ida Mungenast und Lena Günthner (5,8)

 

Doppel Meister

2. Jill Schreiber und Chiara Kagelmacher (7,6)

 

Familiendoppel

1. Chiara und Linda Kagelmacher (6,7)

 

Gruppe Kostüm

1. Zollhaus 3 (6,7) Thema Zirkus

 

Gruppe Fortgeschrittene

4. Zollhaus 2 (6,5)


Unser Verein war dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Villingen vertreten. Am 8. und 9. Dezember verkauften wir Waffeln, Plätzchen und gebastelte Weihnachtsdeko. Leider hat es das ganze Wochenende geregnet, weshalb die Weihnachtsmarktbesucher überschaubar waren. Aber wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Eltern, die bei der Vorbereitung kräftig mit angepackt und sich mit uns im Stand die Finger abgefroren haben. Ohne euch wären solche Aktionen nicht möglich!

Am 8.12. waren wir außerdem Teil des Bühnenprogramms mit unserer Akrobatik-Aufführung.


Turnier in Nordheim

 

 

 

Auch in Nordheim gingen die M-Gruppe, die A-Gruppe und Jamie im M-Einzel an den Start. Mit einer 5,3 landete die A-Gruppe bei ihrem zweiten Turnier auf dem 5. Platz und die M-Gruppe mit einer 5,9 auf dem 4. Platz.


Turnierwochenende in Ilsfeld

Am Wochenende des 13./14. Oktober starteten wir mit allen Gruppen und Jamie im Einzel beim Turnier in Ilsfeld. Gefühlt mitten in der Nacht machte sich die A-Gruppe mit den beiden Pferden Paul und Donelli auf die weite Reise nach Ilsfeld, um ihren ersten kompletten Start in der LK A zu bestreiten. Die Nervosität der Mädels war groß und so schlichen sich noch ein paar Wackler ein. Alle kämpften aber bis zum Schluss und gaben ihr bestes. Kopf hoch Mädels, beim nächsten Mal, habt ihr schon etwas mehr Erfahrung und könnt etwas entspannter zeigen, was ihr könnt.

Auch die M-Gruppe ging an den Start. In der Pflicht fand Paul die vielen Zuschauer leider viel zu spannend und schenkte Ullas Hilfen nur wenig Beachtung, was es der Gruppe schwer machte eine saubere Pflicht zu turnen. Verletzungsbedingt musste die Kür im letzten Training nochmal personell umbesetzt werden, sodass unsere männliche Verstärkung Bernhard nicht wie geplant seinen Block, sondern den 3er-Block übernehmen musste. Erwartungsgemäß klappte dieser Block deshalb zwar nicht ganz fehlerfrei, aber wir sind stolz auf die Drei, dass sie versucht haben, sich nichts anmerken zu lassen und das beste aus der Situation gemacht haben. Der Rest der Kür lief sauber durch, sodass die Gruppe zufrieden aus dem Zirkel laufen konnte. Mit einer 5,8 konnte die Gruppe den 6. Platz einnehmen.

Am Sonntag hieß es dann erneut "ab nach Ilsfeld". Diesmal aber für Jamie im M-Einzel und die Kindervoltis im Schritt-Schritt Wettbewerb. Jamie turnte am Morgen auf Donelli zwei saubere Durchläufe. Leider spiegelte sich diese Leistung nicht in ihrer Wertnote wieder.

Die Kindergruppe zeigte sich sehr konzentriert und turnte besser als im Training auf dem großen Donelli. Wir sind mächtig stolz auf die Mädels und freuen uns auf diese Leistung im Wintertraining aufbauen zu können.


Turnier in Kornwestheim

Am 29. September startete unsere M-Gruppe auf dem Turnier in Kornwestheim. Bei strahlendem Sonnenschein kamen zum ersten Mal die neuen Kürtrikots zum Einsatz. Obwohl Paul in der Pflicht toll gelaufen ist, konnten die Mädels die Trainingsleistung nicht ganz abrufen und vor allem im Stehen, war bei manchen der Wurm drin. Die Kür lief bis auf ein paar kleine Wackler gut durch und so konnte sich die Gruppe mit einer 5,9 über den 3. Platz unter 5 Gruppen freuen.


Zeltlager und Herbstsaison 2018

Anfang September besuchten wir mit der M- und der A-Gruppe das Zeltlager in Kehl-Sundheim. An 3 Tagen wurde am Holzpferd, in der Turnhalle, beim Akrobatik und auf unseren Pferden Paul und Donelli trainiert, um uns für die Herbstsaison fit zu machen. Für die A-Gruppe wird es dabei besonders spannend, weil sie zum ersten Mal als A-Mannschaft bei einem Turnier an den Start gehen werden.

 

Auf folgenden Turnieren wollen wir uns im Herbst den Augen der Richter stellen:

29.9. in Kornwestheim (M-Gruppe)

13.10. in Ilsfeld (M- und A-Gruppe)

14.10. in Ilsfeld (Kindervoltis und Einzel)

20.10. in Nordheim (M- und A-Gruppe, Einzel)


Turnierwochenende in Sondelfingen

Am Wochenende vom 21./22. Juli waren alle Zollhauser Voltis in Sondelfingen am Start. Die Turniergruppe musste spontan leider auf drei Stammmitglieder verzichten, weshalb in der Kür zwei Blöcke in veränderter Besetzung geturnt werden mussten und einer davon erst im Wettkampfzirkel das erste Mal versucht werden konnte. Vielen Dank an die beiden eingesprungenen Mädels, die auf einem fast fremden Pferd eine fremde Kür so spontan geturnt haben. Nach einer ausbaufähigen Pflicht und einer recht ordentlichen Kür konnte sich die Gruppe über eine Wertnote von 5,8 und den zweiten Platz freuen.

Jamie und Bernhard gingen im Einzel-M-Wettbewerb an den Start und konnten nach ordentlichen Durchgängen hier die Plätze 2 (Bernhard) und 3 (Jamie) erreichen.

Die Nachwuchsgruppe musste bei ihrem Galopp/Schritt-Start leider auf ihr Gruppenpferd Donelli verzichten und startete deshalb auf Paul, ganz ohne vorher auf ihm trainiert zu haben. Das sie auf einem "fremden" Pferd turnten, fiel niemandem auf. Das haben sie wirklich klasse gemacht! Im Herbst ist es dann endlich soweit. Das erste Turnier steht an.

Die Kindervoltis stellten im Schritt/Schritt-Wettbewerb auf Cosma ihr Können unter Beweis. Für viele der Mädels und Cosma war es der erste Start auf einem Voltitag, weshalb die Vorfreude aber auch die Nervosität riesig waren. Genau so groß waren nach der tollen Vorführung die Freude und der Stolz bei den Mädels und auch bei den vielen mitgereisten Eltern und Fans.


Auftritt beim Dorffest in Hardt

Im Frühjahr organisierte Ulla für alle interessierten Voltis unserer Gruppen eine kleine Akrobatik-Showgruppe. Im Rahmen des Bühnenprogramms beim Dorffest in Hardt hatte diese Gruppe am 12.07. ihren ersten Auftritt. Trotz Regenschauer war die Stimmung super und die Mädels zeigten eine schöne Akrobatik-Show zum Thema "Reise um die Welt".

 


Manchmal kommt es anders...
So plötzlich, wie der Traum vom Start beim Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen gekommen war, so plötzlich und unerwartet wurde die Turniergruppe aus diesem Traum gerissen. Etwa eine Woche vor dem großen Ereignis verletzte sich Gruppenpferd Paul auf der Koppel. Nach dem ersten Schreck erhielten wir zum Glück die Nachricht, dass er innerhalb von ein paar Wochen wieder ganz gesund sein wird, doch erstmal überwog die Enttäuschung, dass sie auf dem Deutschen Voltigierpokal nun nicht zeigen können würden, was sie gemeinsam auf die Beine gestellt und erarbeitet hatten. Wie gerne hätten sie gemeinsam mit dem Team BaWü ein tolles Wochenende erlebt und für unseren Landesverband auch beim Bunten Abend alles gegeben.

Inzwischen geht es Paul wieder blendend und er hat die Zwangspause mit seinen Pferdebuddies auf der Koppel sicher genossen.

 

Unter dem Motto "Come back stronger" hat sich die Turniergruppe aufgerappelt, die Pferdepause ebenfalls genutzt und am Boden und auf dem Holzpferd hart an der "neuen" Pflicht gearbeitet. Auch wenn die Routine hier noch fehlt und noch nicht alle Übungen immer so pferdefreundlich wie gewünscht geturnt werden können, wagt die Gruppe nach 5 Wochen Training den ersten Start in der neuen Leistungsklasse beim Turnier in Sondelfingen.


Planänderung

Unsere Turniergruppe hat sich dazu entschieden zu Saisonbeginn erneut in der Kategorie L an den Start zu gehen, um den neuen Teammitgliedern den Einstieg ins Turnierleben zu erleichtern. Deshalb fuhren die Mädels mit Paul und Ulla am 12. Mai nach Bietigheim-Bissingen, um sich zum ersten Mal in diesem Jahr den Richteraugen zu stellen. Ziel war zu testen, wie sich die Neuen in der Pflicht so schlagen und die Kür einigermaßen ordentlich durchzuturnen. Und was soll man sagen... das Team übertraf alle Erwartungen! Nicht nur, dass Paul trotz Nervosität toll lief und die Mädels so ihre Pflicht hoch konzentriert durchturnen konnten, auch die Kür lief den Umständen entsprechend zufriedenstellend.

 

Die größte Überraschung kam dann aber kurz vor der Siegerehrung: Mit einer Wertnote von 6,1 und dem Erreichen des 2. Platzes wurde das Team für den Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen nominiert, der vom 22.-24. Juni in Eisingen bei Würzburg stattfinden wird. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange und die Vorfreude steigt täglich. Wir sind gespannt, was unser Team bei diesem Ereignis erwarten wird und wünschen ihnen für ihr vorhaben viel Erfolg!


Der RVFV Zollhaus e.V. hat eine neue Spitze

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 13. April wählten die Mitglieder Thomas Stolben zu ihrem neuen Vorsitzenden. Der Sonderpädagoge möchte mit seinem Engagement den Verein und insbesondere die Voltigierabteilung unterstützen und bringt durch seine Erfahrung durch die Arbeit in seinem Kulturverein frischen Wind und einen "Blick von Außen" in die Vorstandschaft. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Die Seite der Vorstandschaft wurde aktualisiert.


Neues Jahr, neuer Stall, neues Glück!?

Seit einigen Tagen wohnen unsere beiden Pferde nun auf dem Strohmeier-Hof in Bad Dürrheim. Wir schauen auf ein turbulentes Jahr 2017 zurück, in dem wir viele (vor allem sportliche) Höhen erleben durften, aber leider auch hart kämpfen mussten, damit es auch in diesem Jahr eine Voltiabteilung im RVFV VS-Zollhaus gibt. Wir hoffen, dass mit dem Umzug in den neuen Stall nun endlich Ruhe einkehren kann. Bisher fühlen sich unsere Pferde und wir sehr wohl auf der Anlage der Familie Strohmeier und wir sind sehr dankbar für diese neue Chance.

 

Der erste Termin für 2018 steht auch schon vor der Tür. Am 3. März veranstalten wir unser 3. Voltigier-Hallenturnier in der Hoptbühlhalle in Villingen. Wir freuen uns über viele Nennungen und üben schon fleißig in allen Leistungsklassen. Hier findet ihr hier.


21. Juni - öffentliche Generalprobe

Am Samstag, 01. Juli 2017 findet um 9:00 Uhr ein öffentliches Training beider Voltigiermannschaften statt.

Für die L-Gruppe beginnt die Turniersaison am 08. Juli mit einem Start in Herbertingen. Um sich gezielt darauf vorzubereiten, findet eine öffentliche Generalprobe unter Turnierbedingungen statt. Auch die Nachwuchsmannschaft auf Donelli wird Teile aus Pflicht und Kür präsentieren. Neben den Voltigieraufführungen wird es ein Kuchenbuffet geben.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer, Gäste und Fans!

 

PS: da wir laufend auf der Suche nach neuen Talenten sind, sind "Schnuppervoltis" gerne willkommen :)


10. Januar - Rückblick Jahresende 2016

Umzug nach Dauchingen

 

 

In einer mehr oder weniger groß angelegten Umzugaktion, sind wir am Samstag, 17. Dezember 2016 nach dem Training mit unseren beiden Voltipferden Paul und Donelli gemeinsam mit den Reitern bei optimalen Wetter und einem schönen Ausritt auf die Anlage nach Dauchingen umgezogen. Nachdem die Pferde versorgt worden sind, gab es auch für die Reiter und Voltis eine kleine Stärkung: leckerer Flammkuchen aus dem Pizzaofen. 

Paul und Donelli fühlen sich in ihrem neuen Zuhause pudelwohl und auch wir finden die neue Anlage super!


Weihnachtsreiten auf dem Heiligenhof

 

 

Den Jahresabschluss feierten die Reiter des Heiligenhofs und die Voltigierer mit einem gemeinsamen Weihnachtsreiten unter der Leitung von Ulla Pinnecke.

Nach wochenlanger Vorbereitung führten die Reiter und Voltis die Geschichte von Richard und dem Weihnachtsstern vor zahlreichem Publikum auf. Neben Sprung- und Dressurquadrillen, Pas de Deux, Ponyquadrille und Kosaken-Reitern, zeigten die Nachwuchsmannschaft und die Voltizwerge eine Kür im Schwarzlicht. Belohnt wurden die Teilnehmenden mit einem kleinen Weihnachtsgruß vom Nikolaus-Hafi :)

Für die wohltuende Verpflegung haben sich die Reiter-Mamis ins Zeug gelegt und mit Punsch, Glühwein, Waffeln und Maultaschen für warme Hände gesorgt.


Auftritt auf dem Rottweiler Weihnachtsmarkt

 

Am 11. Dezember 2016 traten die Voltis mit ihrer Akrobatikkür auf dem Rottweiler Weihnachtsmarkt auf. Trotz Mini-Bühne zeigten die Voltis eine schöne Darstellung ihrer akrobatischen Fähigkeiten - die Zuschauer belohnten dies mit kräftigem Applaus und Zugabe-Rufen. 

Ein paar schöne Fotos finden Sie auch auf der Seite des Schwarzwälder Botens.